Alain Bertrand

Alain Bertrand

Alain Bertrand wurde 1946 nahe Paris geboren. Die frühe Isolierung im Internat bei Evreux in der Nähe einer amerikanischen Airbase formten seinen Geschmack. Er entdeckte Rock'n Roll, Elvis Presley, Zigaretten und amerikanische Autos. Nach der Armee arbeitete er elf Jahre bei Renault. Während dieser Zeit begann er vor allem Autos zu malen und verkaufte seine Zeichnungen in Comic Alben.
Als Ergebnis seiner ersten USA Reise 1976 widmete sich Alain in seiner Malerei ganz den USA. 1979 arbeitete er mit Alain Marouani von "Barclay Records" an den Entwürfen zahlreicher Palttencover, einschließlich elf Alben von Eddy Mitchell. Desweiteren schuf er das Plakat "Coup de coeur" für Fancis Ford Coppola als auch weitere Filmplakate, unter anderem für den Film "Mamy Dearest" mit Faye Dunaway. Darüber hinaus war er in den USA für zahlreiche Werbekampagnen tätig wie u.a. für Atari, Cherokee Jeep etc.
Sein zweiter Kulturschock war die Entdeckung Kubas und des täglichen Lebens von Havanna in den 80er Jahren. Ein neues Thema und Gefühl entwickelte sich in seinen Bildern. Die Wärme der umgebenden Farben gaben ihm den Eindruck eines Lebens, das inne gehalten hatte. Dies war eine kraftvolle Inspiration für Bertrand.
1982 gründete er mit Patrice und Christian Larue "Bahamas", eine Gruppe von Illustratoren, die an vielen nationalen Kampagnen arbeiteten (Renault, Twix, Mars etc.) Diese Gruppe zeigte ihre individuellen Arbeiten in der Ausstellung an der L'espace Austerlitz in Paris in den Jahren 1984 und wurden 1985 mit dem Preis "Marker d'argent" von Mecanoma ausgezeichnet.



Es folgten diverse Ausstellungen von Bertrands Werken, unter anderem in Nizza, Cogolin, Cagnes sur Mer, Bordeaux, Monaco, London und Singapur.



1996 arbeitete Alain zusammen mit Steven Spielberg am Film "Jurassic Park 2".



Seine Werke wurden ausgewählt für eine Ausstellung während der Tennis Meisterschaft 2005 in der VIP Lounge in Flushing Meadows, sowie für eine Ausstellung im Carlton Hotel zum internationalen Filmfesival in Cannes 2014.

Material auswählen

Premium Poster

ausgewählt

Unser Standarddruck auf 270g starken Papier ermöglicht eine hohe Qualität zum kleinen Preis.

Grösse wählen

Leinwand

ausgewählt

Gleichmäßige Oberfläche mit feiner Leinenstruktur, für Kunstreproduktionen von Gemälden und Fotografien.

Grösse wählen:

Greyhound Depot

Alain Bertrand - Greyhound Depot

Greyhound Depot


Artikelnr.: ALB-02X Künstler: Alain Bertrand
Bildausschnitt:
(ändern) (zurücksetzen)
Größe (BxH) cm: x
Material:
Papier

Unser Standarddruck auf 260g und 270g starken Papier ermöglicht eine hohe Qualität zum kleinen Preis.

Materialinformationen ...

Premiumfotopapier mit seidenmatter Oberfläche für elegante Fotoreproduktionen und Poster. Wird auch oft "Kunstdruckpapier" genannt.

260g, hellweiß, maximale Bahnbreite: 150 cm

Griffiges Naturpapier mit matter Oberfläche und leichter Struktur. Besonders gut geeignet für Grafiken, Aquarelle und Museums-Reproduktionen. Alterungsbeständig und säurefrei.

270g, naturweiß, maximale Bahnbreite: 110 cm

Künstlerleinwand

Künstlerleinwände bieten wir in verschiedenen Ausführungen und auf Wunsch auch als Fertigbilder mit Keilrahmen an.

Materialinformationen ...

Optionen:

Künstlerleinwand matt mit feiner Leinenstruktur.

(1.) Ohne Schutzfirnis.
Firnis ist eine schutzgebende Veredelung für die Oberfläche der Künstlerleinwand. Wahlweise in matt oder glänzend bestellbar.

Leinwandbilder auf Keilrahmen werden standardmäßig mit Firnis produziert. Wählen Sie matt (2.) oder glänzend (3.).

340g, naturweiß, max Bahnbreite: 150 cm inkl. Rand

Alu-Dibond ©

Alu-Dibond© ist eine Metall-Kunststoff-Verbundplatte. Rückseitig erhält sie einen Aufhängerahmen.

Materialinformationen ...

Durch die geringe Tiefe von nur wenigen Millimetern und die Aufhängerahmen auf der Rückseite wirken die Bilder, die direkt auf diese Platte gedruckt werden, leicht und puristisch.

Maximale Breite: 130cm, Maximale Länge: 250 cm

Für Butlerfinish-Bilder wird die Oberfläche der Alu-Dibond-Platten gebürstet und erhält dadurch eine metallisch glänzende Struktur. Weißanteile des Motivs werden beim Druck ausgespart.

Maximale Breite: 130cm, Maximale Länge: 250 cm

Acrylglas

In dieser Variante wird das Bild dauerhaft, schlieren und blasenfrei mit einer Acrylglasscheibe verbunden und einer Aluminium Verbundplatte verstärkt.

Materialinformationen ...

Plexi Junior 2+2 empfehlen wir für alle Größen bis 1 m²

Plexi Profi 3+3 empfehlen wir auch für große Größen

Spezial

Neben unseren herkömmlichen Optionen bieten wir auch außergewöhnliche Materialen an, die wir für Sie bedrucken können.

Materialinformationen ...

Nylonpersenning mit Latexbeschichtung für Werbefahnen, Transparente oder Raumteiler. B1 zertifiziert.

180g, weiß, maximale Bahnbreite: 150 cm

Vinyl-Selbstklebefolie für glatte Oberflächen, kalt laminierbar. Achtung: empfindliche Oberfläche!

80 micron, hellweiß, maximale Bahnbreite: 150 cm

In Wunschgröße
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Über den Künstler

Alain Bertrand

Alain Bertrand wurde 1946 nahe Paris geboren. Die frühe Isolierung im Internat bei Evreux in der Nähe einer amerikanischen Airbase formten seinen Geschmack. Er entdeckte Rock'n Roll, Elvis Presley, Zigaretten und amerikanische Autos. Nach der Armee arbeitete er elf Jahre bei Renault. Während dieser Zeit begann er vor allem Autos zu malen und verkaufte seine Zeichnungen in Comic Alben.
Als Ergebnis seiner ersten USA Reise 1976 widmete sich Alain in seiner Malerei ganz den USA. 1979 arbeitete er mit Alain Marouani von "Barclay Records" an den Entwürfen zahlreicher Palttencover, einschließlich elf Alben von Eddy Mitchell. Desweiteren schuf er das Plakat "Coup de coeur" für Fancis Ford Coppola als auch weitere Filmplakate, unter anderem für den Film "Mamy Dearest" mit Faye Dunaway. Darüber hinaus war er in den USA für zahlreiche Werbekampagnen tätig wie u.a. für Atari, Cherokee Jeep etc.
Sein zweiter Kulturschock war die Entdeckung Kubas und des täglichen Lebens von Havanna in den 80er Jahren. Ein neues Thema und Gefühl entwickelte sich in seinen Bildern. Die Wärme der umgebenden Farben gaben ihm den Eindruck eines Lebens, das inne gehalten hatte. Dies war eine kraftvolle Inspiration für Bertrand.
1982 gründete er mit Patrice und Christian Larue "Bahamas", eine Gruppe von Illustratoren, die an vielen nationalen Kampagnen arbeiteten (Renault, Twix, Mars etc.) Diese Gruppe zeigte ihre individuellen Arbeiten in der Ausstellung an der L'espace Austerlitz in Paris in den Jahren 1984 und wurden 1985 mit dem Preis "Marker d'argent" von Mecanoma ausgezeichnet.



Es folgten diverse Ausstellungen von Bertrands Werken, unter anderem in Nizza, Cogolin, Cagnes sur Mer, Bordeaux, Monaco, London und Singapur.



1996 arbeitete Alain zusammen mit Steven Spielberg am Film "Jurassic Park 2".



Seine Werke wurden ausgewählt für eine Ausstellung während der Tennis Meisterschaft 2005 in der VIP Lounge in Flushing Meadows, sowie für eine Ausstellung im Carlton Hotel zum internationalen Filmfesival in Cannes 2014.