Künstlerprofil: Vincent van Gogh

Geboren: 30. März 1853, Zundert (Niederlande)
Verstorben: 29. Juli 1890, Auvers-sur-Oise (Frankreich)
Epoche / Stil: moderne Malerei, Post-Impresionismus
Auszug seiner Werke: Sternennacht (1889), Spaziergang im Mondlicht (1890)

Ob Vincent van Gogh je damit gerechnet hat, dass eines seiner Werke (“Portrait des Dr. Gachet”) für über 80 Millionen Dollar verkauft wird? Heute gilt er als einer der berühmtesten und meist gefälschten Künstler der Welt.

Vincent van Gogh wird im März 1853 in einer kleinen Gemeinde in den Niederlanden geboren. Als Sohn eines Pfarrers wächst er mit seinen fünf Geschwistern in Groot-Zundert auf. Während seines Aufenthaltes in einem Internat und auf einer Mittelschule in Tilburg erlernt er diverse Sprachen und entdeckt die Kunst für sich. 

1868 verlässt van Gogh trotz guter Leistungen die Mittelschule und entscheidet sich im Beisammensein seiner Familie eine Ausbildung in der Kunsthandlung Goupil & Cie in Den Haag zu absolvieren.

Nach Ende seiner Ausbildung verschafft ihm sein Onkel einige Anstellungen in den Galerien von Den Haag, London und Paris. Doch nach kurzer Zeit verliert van Gogh das Interesse professioneller Kunsthändler zu sein und entschließt sich, Theologie zu studieren und in die Fußstapfen seines Vaters zu treten.

Aber auch das Theologiestudium sollte nicht das Wahre sein: Nach nur einem Jahr bricht er das Studium ab und besucht ein Seminar für Laienprediger in Brüssel, nach einer dreimonatigen Probezeit wird er als ungeeignet eingestuft.

Aufgrund einiger Vorkommnisse wird Vincent van Gogh gekündigt und entschließt sich wieder zurück zu seinen Eltern, in die Heimat zu ziehen. Dort geht er seiner Leidenschaft nach: Im Alter von 27 Jahren fasst er den Entschluss Künstler zu werden und erhält Unterricht von seinem Cousin.

1886 zieht Vincent van Gogh als Künstler, zu seinem jüngeren Bruder Theo, nach Paris. Sein Bruder, Leiter der Pariser Goupil Filiale stellt ihm namhafte Künstler vor, die im Impressionismus beheimatet waren. Durch die Begegnungen mit den anderen Künstlern werden seine Bilder lebhafter und auch seine Farbpalette erhellt sich.

Aufgrund einiger Exzesse und Streitereien mit anderen Künstler in Paris, verändert sich der gesundheitliche Zustand Vincent van Goghs. 

1888 reist er in die Provence nach Arles, in seiner kreativsten Phase schuf van Gogh in nur 16 Monaten 187 Gemälde. Sein künstlerischer Fokus lag auf unterschiedlichen Landschaften. Es folgten eine Serie blühender Obstgärten. 

Van Gogh verfolgt den Traum, ein nur für Künstler geschaffenes Atelier zu eröffnen. Hier sollten Künstler gemeinsam leben und arbeiten und ihrer Leidenschaft nachgehen. Seine Vorstellung trifft jedoch nicht auf viel Zustimmung. Nur Gauguin ließ sich darauf ein und folgt ihm nach Arles.

Gauguins Bewunderung für van Goghs Werke halten sich in Grenzen. Van Gogh gerät in einen Teufelskreis, im Anfall seiner Enttäuschung schneidet er sich ein Ohr ab.

Nach einer zweiwöchigen Behandlung in einem Krankenhaus in Arles, entscheidet sich van Gogh für eine Übersiedlung in eine Nervenheilanstalt in Saint-Rémy-de-Provence.

Aus seiner Behandlungszeit traten Werke wie “Motive aus dem Garten der Anstalt” und “Sternennacht” hervor. Ende 1889 bis Mitte 1890 reicht sein Bruder Theo einige Gemälde von Vincent van Gogh zu unterschiedlichen Ausstellungen der avantgardistischen Kunst ein. Hier erreichte van Gogh erstmals Aufmerksamkeit einer breiteren Öffentlichkeit.

Trotz seines Erfolges fühlt sich van Gogh in der Anstalt nicht Wohl, der Wunsch in den Norden zu ziehen intensiviert sich.

Im Mai 1890 trifft Vincent van Gogh in Paris bei seinem Bruder, Theo ein. Aufgrund der angespannten Stimmung - die mit der schwierigen beruflichen Situation seines Bruders  - einhergingen - entscheidet sich van Gogh nach Auvers zu Dr. Gachet zu ziehen. 

In Auvers schafft van Gogh in nur 70 Tagen 89 Gemälde und 60 Zeichnungen. 1890 starb er an den Folgen eines Selbstmordversuchs.

Die Ausdrucksstarke Leuchtkraft der Farben und eine großflächige Pinselführung sind die Merkmale Vincent van Goghs, die ihn zu einem Vorbild expressionistischer Maler um die Jahrhundertwende machten.

Als Begründer der modernen Kunst schuf er knapp 900 Gemälde und über 1.000 Zeichnungen. Seine Kunstwerke zeichnen sich durch die spontanen Pinselführungen und den kräftigen Farb- und Lichtkontrasten aus.

 

Entdecken Sie jetzt eine besondere Auswahl von Vincent Van Goghs Werken in unserem Sortiment: https://pgmartworld.myshopify.com/collections/vincent-van-gogh

Letzter Beitrag Nächster Beitrag